Detail

15.10.2013 07:41 Alter: 4 yrs
Kategorie: AGZ-Aktuelles

Veranstaltung „Zukunftsmodell AGZ“


12. November 2013 | 15:00 Uhr | WIFI St. Pölten

Wir laden Sie herzlich zur Veranstaltung „Zukunftsmodell AGZ – Moderne Personalentwicklung für Regionen“ einladen. Am Dienstag, den 12. November wollen wir über ein Thema reden, das Arbeitgeber sowie Personalverantwortliche in hohem Maße betreffen und absolute Priorität hat: die vorausschauende Arbeits- und Fachkräftesicherung.

In Zukunft werden mehr Personen den Arbeitsmarkt verlassen als junge Menschen in diesen eintreten. Das stellt eine große Herausforderung für die Strategien von Arbeitgebern aber auch Regionen dar. Der Fachkräftemangel nimmt weiter Fahrt auf.

- Wie können Schlüsselkräfte/Fachkräfte in der Region gehalten werden?
- Wie kann ich als Arbeitgeber auch in Zukunft meine Personalbedarfe, auch zu Spitzenzeiten, bestmöglich abdecken?
- Wie kann ich die Personalkosten im Zaum halten und das Beschäftigungsrisiko minimieren?

Der Arbeitgeberzusammenschluss (AGZ), ein Modell kooperativen Personalmanagements, kann die Lösung sein!
In Frankreich, Deutschland und Belgien funktioniert‘s bereits. Nun ist Österreich an der Reihe.

Keynote: Christian Fischer
Der Betriebswirt, mit den Schwerpunkten Personalmanagement & Organisation, ist seit Mai 2011 Vorstandsvorsitzender des AGZ Rügen eG. Fischer ist verantwortlich für 12 Betriebe aus unterschiedlichen Branchen – u.a. aus Hotellerie, Bildungsdienstleistung, E-Commerce und Gastronomie. Er wird das „Erfolgsmodell AGZ“ vorstellen, aus dem Nähkästchen plaudern und die Chancen für österreichische Betriebe darlegen.

Auszeichnungen
Top 5 HR-Nachwuchskräfte 2012 - Ehrung auf der Messe „Zukunft Personal“
2. Platz Personalmanagement Award 2013 – Projekte zur Fachkräftesicherung

„Zukunftsmodell AGZ – Moderne Personalentwicklung in Regionen“
Dienstag, 12. November 2013
Beginn: 15:00 Uhr
WIFI St. Pölten | Julius Raab Saal


Danach Come Together und Buffet der Schülerinnen und Schüler der TMS WIFI St. Pölten.

Bitte um verbindliche Anmeldung bis 28. Oktober per Mail: office@progressNETZ.at oder Telefon: 0664 88 66 78 11.

>> Hier geht’s zur Einladung…