Detail

04.08.2015 12:51 Alter: 2 yrs
Kategorie: AGZ-Aktuelles

Personalplanung mit Weitblick – AGZ-Infogespräch mit dem Service für Unternehmen des AMS Oberösterreich


Sehr konstruktive AGZ-Gespräche in Linz: Dietmar Gringinger (AMS OÖ), Markus Litzlbauer (AMS OÖ), Alexander Szöllösy (progressNETZ) sowie Andreas Giritzer (AMS OÖ).

Kleine und mittlere Unternehmen suchen zunehmend nach neuen Möglichkeiten, ihren Arbeits- und Fachkräftebedarf auch über herkömmliche Beschäftigungsformen hinaus zu sichern. Grund: der Aufwand sowie die Kosten im Personalrecruiting steigen.

Zudem zeigt sich, dass die Wünsche der Beschäftigten nicht immer mit den Bedürfnissen der Betriebe im Einklang stehen – Beispiel: aufgrund partieller Bedarfe in geringem Stundenausmaß kommt es zu ungewollter Teilzeitbeschäftigung.

Um ArbeitnehmerInnen und Unternehmen zufriedenzustellen, gibt es mit dem Arbeitgeberzusammenschluss ein attraktives Modell für beide Seiten. Der AGZ kombiniert Teilbedarfe und schafft dadurch neue Vollzeit-Jobs mit Perspektive (inklusive Weiterbildungsangeboten).

Vorteil 1: Die Arbeitsplatzsicherheit steigt aufgrund der längerfristigen, vorausschauenden Planung der AGZ-Unternehmen.

Vorteil 2: Die Flexibilität der Unternehmen wird erhöht. Gutes, verlässliches Personal wird – über die gemeinsame Beschäftigung mit anderen Betrieben – gehalten.

Im Rahmen eines AGZ-Infogesprächs haben wir uns mit dem Service für Unternehmen des AMS Oberösterreich über die Vorteile, Chancen und Möglichkeiten von Arbeitgeberzusammenschlüssen am österreichischen Arbeitsmarkt ausgetauscht.

Links:
Arbeitsmarktservice OÖ