Detail

11.06.2015 08:03 Alter: 2 yrs
Kategorie: AGZ-Aktuelles

Gespräch über AGZ-Zukunft in Österreich


Leo Baumfeld (ÖAR), Dietmar Rößl (WU Wien) und Alexander Szöllösy (progressNETZ) im Gespräch über das AGZ-Modell aus arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitischer Sicht.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Dietmar Rößl (Vorstand des Instituts für KMU-Management der Wirtschaftsuniversität Wien) haben wir heute u.a. über das Potenzial von Arbeitgeberzusammenschlüssen in Österreich gesprochen.

Im Rahmen einer künftigen wissenschaftlichen Zusammenarbeit wollen wir erheben, ob der AGZ ein breitenwirkames Modell sein kann, um neue Beschäftigung zu generieren und den (regionalen) Wirtschaftsstandort zu stärken. Interessant ist auch die Frage, ob der Arbeitgeberzusammenschluss, der ja Teilbedarfe und Spitzen abdeckt, das „System“ von Überstunden ablösen könnte.

Links:
Wirtschaftsuniversität Wien 
ÖAR Regionalberatung