Detail

22.08.2017 16:20 Alter: 245 days
Kategorie: AGZ-Ressourcenzentrum

Der Arbeitgeberzusammenschluss: Zusammenführung von personellen Teilbedarfen mit Jobsuchenden


Welche Einsatzmöglichkeiten in einem Arbeitgeberzusammenschluss gegeben sind und wie EPUs, Kleinbetriebe, aber auch Vereine oder NGOs am AGZ-Modell Nutzen ziehen können, haben wir mit Brigitte Gottschall-Müller und Birgit Hadler (Jugend am Werk) sowie Angelika Hava (AK Niederösterreich) bei einem informativen Treffen in Wien ausführlich besprochen.

Auf der einen Seite gibt es in Österreich eine Vielzahl an ArbeitgeberInnen, die kontinuierlich anfallende Teilbedarfe haben sowie zusätzliche fachliche Kompetenzen in ihrem Unternehmen benötigen.

Andererseits gibt es hierzulande Arbeitskräfte, die auf der Suche nach einem abgesicherten Arbeitsplatz sind, den sie langfristig – auf Basis eines Normalarbeitsverhältnisses – ausüben wollen.

Um beide Wünsche in Einklang zu bringen gibt es das Modell Arbeitgeberzusammenschluss. Bei dieser Beschäftigungsform profitieren sowohl ArbeitnehmerInnen als auch ArbeitgeberInnen. Ziel eines AGZ ist es fragmentierte (prekäre) Arbeitsverhältnisse zusammenzuführen, um zeitlich begrenzte Personalbedarfe konstant – über das gesamte Jahr – mit eingeschultem Personal abzudecken.