Detail

30.05.2016 13:26 Alter: 1 year
Kategorie: AGZ-Ressourcenzentrum

Beschäftigungsform Arbeitgeberzusammenschluss – Infoaustausch mit der Uni Salzburg


Die Einbeziehung von Wissenschaft und Forschung ist wichtig, um das AGZ-Modell weiterzuentwickeln.

Die Universität Salzburg genießt in der Forschung und Lehre im Fachbereich Arbeits- und Sozialrecht einen sehr guten Ruf. Daher war schon zu Projektbeginn unser Anliegen, sich – neben der Gründung von Arbeitgeberzusammenschlüssen – auch auf wissenschaftlicher Ebene umfangreich über das AGZ-Modell auszutauschen.

Mit Frau MMag. Dr. Birgit Schrattbauer, Universitätsassistentin Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht an der Universität Salzburg, gibt es eine anerkannte Expertin im Bereich Arbeitskräfteüberlassung, mit der wir uns über kooperatives Personalsharing in Österreich ausgetauscht haben.

„Der Arbeitgeberzusammenschluss ist ein vielversprechendes Modell, das durchaus neue Arbeitsplätze schaffen und gleichzeitig Unternehmen im Personalmanagement sowie in der -organisation entlasten könnte.“, so Dr. Birgit Schrattbauer.