Detail

18.02.2016 13:11 Alter: 2 yrs
Kategorie: AGZ-Ressourcenzentrum

Architektur und AGZ-Modell – passt das zusammen?


Mit DI Kurt Battisti (Geschäftsführer A-NULL Bauphysik) haben wir über die Möglichkeiten von AGZ-Beschäftigten im Architekturbereich gesprochen.

Bei konkretem AGZ-Interesse seitens Unternehmen, Verbände, Leader-Managements etc. gilt es abzuklären, wie die Anforderungen, Vorstellungen und Wünsche aussehen bzw. eine erfolgversprechende Zusammenarbeit erfolgen könnte. Dies passiert im Rahmen eines persönlichen Gesprächs vor Ort bei den Interessenten.

Dabei werden u.a. sämtliche Vorteile des Modells, mögliche Hürden und die Schritte zum Aufbau eines Arbeitgeberzusammenschlusses besprochen. Am Ende des Treffens gibt es einen klaren Fahrplan zur AGZ-Gründung.

Oftmals sind es jedoch auch wir, die Interesse an bestimmten Branchen haben, um auszuloten, ob es Bedarf an kooperativem Personalmanagement gibt. Vor kurzem haben wir uns mit DI Kurt Battisti, Geschäftsführer von A-NULL Development, in Graz getroffen, um zu erfahren, ob in der Architektur, im CAD-Bereich oder in der Bauphysik-Branche das Thema Mitarbeiter-Sharing schon angekommen ist.

Nach 2 Stunden intensiven Austauschs sind wir davon überzeugt, dass der AGZ vor allem im regionalen Kontext durchaus Potenzial auf unterschiedlichen Positionen bietet – z.B. CAD-Zeichner, Back Office, Marketing, Bauphysiker, Reinigung etc.