Detail

17.11.2016 21:12 Alter: 1 year
Kategorie: AGZ-Ressourcenzentrum

AGZ-Potenzial in Oberösterreich: Informationsaustausch mit dem Regionalmanagement OÖ


Diese und weitere Vorteile haben wir mit Mag. Anna Pucher, Regionalmanagerin für Arbeit und Qualifizierung im RMOÖ, besprochen.

Die Regionalmanagement OÖ GmbH ist ein wichtiger Eckpfeiler, was die Stärkung der Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der oberösterreichischen Regionen betrifft. Um dieses Ziel zu erreichen, initiiert, unterstützt und begleitet die RMOÖ u.a. Projekte im Bereich der Zu- und Rückwanderung von Arbeitskräften, in der Qualifizierung und Ausbildung sowie zur stärkeren Verankerung der Unternehmen in ihrer Region.

Pilotprojekte in den Bereichen Zukunftstechnologie und Innovation sowie die Vernetzung und Koordination von regionalen Bildungsangeboten sollen die Wettbewerbsfähigkeit der OÖ-Regionen ebenso stärken wie die gezielte Nutzung des vorhandenen Regionalkapitals. Und genau hier könnte in Zukunft auch der Arbeitgeberzusammenschluss eine spannende Rolle einnehmen. Als „Selbsthilfeinstrument für ArbeitgeberInnen“ können neue, attraktive Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden, die den Wirtschaftsstandort stärken und die Wertschöpfung erhöhen.

Über das AGZ-Modell werden vor allem EPUs, StartUps und KMUs im Personalmanagement unterstützt, indem die Bereiche Personalrecruiting und -entwicklung professionalisiert werden. Zudem können AGZ-Betriebe auf Kompetenzen zugreifen, die sie punktuell und nach Bedarf benötigen. Dies kann zusätzliche Wachstumsimpulse mit sich bringen.