Detail

08.03.2013 00:00 Alter: 5 yrs
Kategorie: AGZ-Aktuelles

AGZ-Informationstreffen in Herzogenburg


In Herzogenburg könnte das Thema Arbeitgeberzusammenschlüsse auf Interesse bei Betrieben und auch auf Seiten der Gemeinde stoßen. Ein erstes Informationsgespräch fand zwischen Bürgermeister RegRat Franz Zwicker (Bildmitte), Mag. Alexander Szöllösy (links) und Mag. Dr. Franz Josef Kurzbauer (rechts) statt.

In den letzten Wochen war die Empörung vieler Menschen groß, als sie von den Geschäftspraktiken eines Personal-
dienstleisters, welcher Leiharbeiter an den US-Online-
versandhändler Amazon vermittelt, erfuhren. Diese Form der Beschäftigung, wie sie in der ARD-Doku „Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon“ ausgestrahlt wurde, war u.a. Gesprächsthema bei einem AGZ-Informationstreffen zwischen progressNETZ und dem Bürgermeister der Stadt Herzogenburg, RegRat Franz Zwicker.


Das Beschäftigungsrisiko von Seiten der Leiharbeitsfirmen auf die ArbeitnehmerInnen abzuwälzen ist ein entscheidender Punkt, der Personalleasing von Arbeitgeberzusammenschlüssen unter-
scheidet. „Leiharbeitsfirmen agieren profitorientiert. Die Antithese dazu ist der AGZ, der abgesicherte Vollzeit-Arbeitsplätze schafft, MitarbeiterInnen weiterbildet und die Bedürfnisse der Arbeit-
geberinnen – Stichwort: Maximale Flexibilität – mitberücksichtigt!“, so Mag. Alexander Szöllösy (Projektleiter progressNETZ).

Im Gespräch im Rathaus von Herzogenburg wurde eingehend erörtert, welche Vorteile der Region bzw. der Gemeinden durch Arbeitgeberzusammenschlüsse entstehen. Vor allem für die in der Region ansässigen Klein- und Mittelbetriebe ist der AGZ ein absolut taugliches Modell, um die Teil-Bedarfe abdecken zu können, Fachkräfte zu sichern und die Angebotspalette aufrecht-
erhalten zu können. Durch den Zusammenschluss von Unter-
nehmen werden diese zunehmend auch als attraktive Arbeit-
geberInnen bewertet und haben dadurch leichteren Zugriff auf qualifizierte Arbeitskräfte, die nicht in Großstädte oder andere Regionen auspendeln.

Der Arbeitgeberzusammenschluss kann somit eine schlüssige Antwort auf den Facharbeitskräftemangel, z.B. im Tourismus, der Gastronomie und Freizeitwirtschaft, in Regionen sein.

Links:
Stadtgemeinde Herzogenburg
progressNETZ