Das AGZ-Management

Das Management eines Arbeitgeberzusammenschlusses wird von diesem selbst betrieben. Bei kleinen AGZ, also in der Regel in der Beginnphase, können diese Managementleistungen z.B. mittels Werkvertrag durch einen der Mitgliedsarbeitgeber erbracht werden. Bei größeren AGZ kann ein eigenes Management finanziert werden. 

Das Management könnte auch an einen erfahrenen Überlasser ausgelagert werden, dieser arbeitet aber dann im Auftrag des AGZ. Diese Variante hat den Vorteil, dass ein Überlasser bereits über das nötige Gewerbe verfügt.

Je nach Tiefe der Aufgaben, die ein Arbeitgeberzusammenschluss für die Mitgliedsbetriebe übernimmt, variiert die Anzahl der
Überlassenen zur Berechnung eines Vollzeitmanagements. In der Regel kann mit einer Anzahl von 22 bis 25 Vollzeitbeschäftigten ein Vollzeitmanagement finanziert werden.